Spielplan

Do 30.5. 20:15 The Monk and the Gun
Fr 31.5. 20:15 L’été dernier
Sa 1.6. 20:15 L’été dernier
So 2.6. 19:00 L’été dernier
Mo 3.6. 20:15 L’été dernier
Di 4.6. 20:15 Inshallah A Boy
Mi 5.6. 20:15 Inshallah A Boy
Do 6.6. 20:00 Zilla
Film und Gespräch
Fr 7.6. 20:15 Inshallah A Boy
Sa 8.6. 20:15 Inshallah A Boy
So 9.6. 19:00 Sterben
Mo 10.6. 20:15 Laissez-moi
Mi 12.6. 20:15 Laissez-moi
Do 13.6. 15:00 Justiz
SeniOrient
Fr 14.6. 20:15 Sterben
Sa 15.6. 20:15 Sterben
So 16.6. 19:00 Sterben
Mo 17.6. 20:15 Les histoires d'amour de Liv S.
Mi 19.6. 20:15 Les histoires d'amour de Liv S.
Do 20.6. 20:15 Welcome Venice
Serata Italiana mit Apéro
Fr 21.6. 20:15 La fille de son père
Sa 22.6. 20:15 La fille de son père
So 23.6. 19:00 Claudia Andujar
Mo 24.6. 20:15 La fille de son père
Mi 26.6. 20:15 Welcome Venice
Fr 28.6. 20:15 Falling Into Place
Sa 29.6. 20:15 Falling Into Place
So 30.6. 19:00 City Of Wind
Mo 1.7. 20:15 Falling Into Place
Mi 3.7. 20:15 Falling Into Place
Fr 5.7. 20:15 City Of Wind
Sa 6.7. 20:15 City Of Wind
Do 8.8. 15:00 E.T.
SeniOrient & JuniOrient
So 11.8. 16:00 E.T.
Familienkino
Do 12.9. 15:00 Le Quai des Brumes
SeniOrient
Do 10.10. 15:00 Padre Padrone
SeniOrient
Do 14.11. 15:00 Fontane – Effi Briest
SeniOrient
Do 12.12. 15:00 Hoffmanns Erzählungen
SeniOrient
Newsletter

Erhalten Sie den Orientkino-Newsletter mit aktuellen Informationen zu Veranstaltungen:

<

Sterben

Von Matthias Glasner / Deutschland / 2024

Zugegeben, der Titel wirkt nicht eben verlockend für einen Kinoabend, der Film von Matthias Glasner aber hat es in sich, dreht sich in irren Wendungen ums Leben und wurde ausgezeichnet mit dem Deutschen Filmpreis als Bester Film, für die Beste Schauspielerin, den besten Nebendarsteller sowie die beste Musik - alles hochverdient. Wir erleben Familie Lunies und wie das Leben die Wege von Eltern und Kindern hat auseinanderdriften lassen. Die betagte Lissy ist mit ihrem dementen Mann überfordert, Sohn Tom ist Dirigent und eine Art Ersatzvater des Kindes seiner Ex-Freundin. Er arbeitet mit seinem besten Freund an der Aufführung von dessen Komposition «Sterben». Schwester Ellen beginnt eine Affäre mit einem verheirateten Zahnarzt. Das ist präzis geschrieben, atemberaubend inszeniert und gespielt, oszillierend zwischen bitter und lustig, absurd und überraschend schön. Ein Film über die Intensität des Lebens angesichts der Vergänglichkeit.

Dauer: 182 Minuten
Sprache: Deutsch
Altersfreigabe: 16
So 9.6. 19:00 Sterben
Fr 14.6. 20:15 Sterben
Sa 15.6. 20:15 Sterben
So 16.6. 19:00 Sterben
  • Sterben_Filmstill1
  • Sterben_Filmstill5
  • Sterben_Filmstill3
  • Sterben_Filmstill4