Spielplan

Do 30.5. 20:15 The Monk and the Gun
Fr 31.5. 20:15 L’été dernier
Sa 1.6. 20:15 L’été dernier
So 2.6. 19:00 L’été dernier
Mo 3.6. 20:15 L’été dernier
Di 4.6. 20:15 Inshallah A Boy
Mi 5.6. 20:15 Inshallah A Boy
Do 6.6. 20:00 Zilla
Film und Gespräch
Fr 7.6. 20:15 Inshallah A Boy
Sa 8.6. 20:15 Inshallah A Boy
So 9.6. 19:00 Sterben
Mo 10.6. 20:15 Laissez-moi
Mi 12.6. 20:15 Laissez-moi
Do 13.6. 15:00 Justiz
SeniOrient
Fr 14.6. 20:15 Sterben
Sa 15.6. 20:15 Sterben
So 16.6. 19:00 Sterben
Mo 17.6. 20:15 Les histoires d'amour de Liv S.
Mi 19.6. 20:15 Les histoires d'amour de Liv S.
Do 20.6. 20:15 Welcome Venice
Serata Italiana mit Apéro
Fr 21.6. 20:15 La fille de son père
Sa 22.6. 20:15 La fille de son père
So 23.6. 19:00 Claudia Andujar
Mo 24.6. 20:15 La fille de son père
Mi 26.6. 20:15 Welcome Venice
Fr 28.6. 20:15 Falling Into Place
Sa 29.6. 20:15 Falling Into Place
So 30.6. 19:00 City Of Wind
Mo 1.7. 20:15 Falling Into Place
Mi 3.7. 20:15 Falling Into Place
Fr 5.7. 20:15 City Of Wind
Sa 6.7. 20:15 City Of Wind
Do 8.8. 15:00 E.T.
SeniOrient & JuniOrient
So 11.8. 16:00 E.T.
Familienkino
Do 12.9. 15:00 Le Quai des Brumes
SeniOrient
Do 10.10. 15:00 Padre Padrone
SeniOrient
Do 14.11. 15:00 Fontane – Effi Briest
SeniOrient
Do 12.12. 15:00 Hoffmanns Erzählungen
SeniOrient
Newsletter

Erhalten Sie den Orientkino-Newsletter mit aktuellen Informationen zu Veranstaltungen:

<

Markus Raetz

Von Iwan Schumacher / Schweiz / 2007

Im Berner Kunstmuseum brach er in den letzten Monaten Rekorde: Die Kunst von Markus Raetz wirkt federleicht und zärtlich beschwingt. Man schaut und staunt und ist verzückt, fragt sich, was einem die Augen mit seiner Hilfe vorzaubern. Iwan Schumacher hält das in seinem Porträt so bewegt fest, dass einem das Schauen und Staunen nie vergehen möchten und man erkennt: Wahrnehmung ist das halbe Leben. Danke, Markus Raetz.

Am 14. April 2020 ist der Maler, Bildhauer und Fotograf 78-jährig gestorben. Im internationalen Kunstbetrieb war der Schweizer eine etablierte Grösse. Für den Film von Iwan Schumacher hatte der Berner Künstler erstmals einem Filmteam (Kamera: Pio Corradi) Einblick in sein 40-jähriges Schaffen gewährt. Markus Raetz hat den siebten Sinn für Wahrnehmungen der aussergewöhnlichen Art. Seine Werke verblüffen wie Kunststücke eines Zauberers. Sie hinterfragen unsere Sehgewohnheiten und zeigen uns die Dinge von einer ganz anderen Seite. Bei allem lohnt es sich, mehrmals und genau zu schauen. Bei seinen Überraschungsattacken auf die Sehorgane des Publikums bedient sich der «wohl Klarsichtigste aller Schweizer Künstler» unterschiedlichster Techniken, Materialien und Medien. - Stephan Kunz, Direktor des Bündner Kunstmuseums und Kurator der Berner Ausstellung, kommt zum Gespräch mit dem Kunstraum Baden ins Orient.

Dauer: 75 Minuten
Sprache: Deutsch
Altersfreigabe: 0
  • MARKUS RAETZ 11
  • MARKUS RAETZ 6
  • MARKUS RAETZ 5
  • MARKUS RAETZ 4
  • MARKUS RAETZ 2