Liebespaar_col Kopie
Liebespaar_col Kopie

Spielplan

Do 1.8. 0:00 Sommerpause
bis 7. August
Do 8.8. 15:00 E.T.
SeniOrient & JuniOrient
Fr 9.8. 20:15 Juliette au printemps
Sa 10.8. 20:15 Juliette au printemps
So 11.8. 16:00 E.T.
Familienkino
19:00 Falling Into Place
Mo 12.8. 20:15 Juliette au printemps
Mi 14.8. 20:15 Trainspotting
Fr 16.8. 20:15 The Burdened
Sa 17.8. 20:15 The Burdened
So 18.8. 19:00 Juliette au printemps
Mo 19.8. 20:15 The Burdened
Mi 21.8. 20:15 Le ravissement
Fr 23.8. 20:15 Le ravissement
Sa 24.8. 20:15 Le ravissement
So 25.8. 19:00 City Of Wind
Mo 26.8. 20:15 Trainspotting
Mi 28.8. 20:15 Le ravissement
Do 29.8. 20:15 Paolo Conte alla Scala
Serata Italiana mit Apéro
Fr 30.8. 20:15 Paolo Conte alla Scala
Sa 31.8. 20:15 Paolo Conte alla Scala
So 1.9. 19:00 The Burdened
Mo 2.9. 20:15 Réduit
Di 3.9. 0:00 Fantoche 2024
Festival vom 3. bis 8. September
So 8.9. 19:00 Landrián
Mo 9.9. 20:15 Landrián
Mi 11.9. 20:15 Landrián
Do 12.9. 15:00 Le Quai des Brumes
SeniOrient
Fr 13.9. 20:15 Crossing
Sa 14.9. 20:15 Crossing
So 15.9. 19:00 Landriáns Filme
Kuba Kurzfilmabend
Do 10.10. 15:00 Padre Padrone
SeniOrient
Do 14.11. 15:00 Fontane – Effi Briest
SeniOrient
Do 12.12. 15:00 Hoffmanns Erzählungen
SeniOrient
Newsletter

Erhalten Sie den Orientkino-Newsletter mit aktuellen Informationen zu Veranstaltungen:

<

Das Weib des Pharao

Von Ernst Lubitsch / Deutschland / 1922

Zum 100. Geburtstag des Kinos Orient blenden wir zurück auf den Eröffnungstag am 20. Oktober 1923. Damals wurde in Premiere der monumentale Stummfilm «Das Weib des Pharao» von Ernst Lubitsch gezeigt. Wir können mit freundlicher Unterstützung von Alpha-Omega digital, die mit dem Filmmuseum München und dem Filmarchiv des deutschen Bundesarchivs rekonstruierte und digitalisierte Fassung des Films zeigen. Der Film wird an den beiden Vorstellungen live am Piano begleitet von André Desponds.

Der äthiopische König Samlak (Paul Wegener) bietet seine Tochter Makeda (Lyda Salmonova) dem ägyptischen Pharao Amenes an, um den Frieden zwischen den beiden Ländern zu sichern. Was zunächst als politische Manöver (Emil Jannings) gedacht ist, endet als Debakel. Statt Makeda erwählt Amenes die schöne Sklavin Theonis (Dagny Servaes). Doch der Pharao kann sich der Liebe von Theonis nicht gewiss sein, denn diese ist in den jungen Ramphis (Harry Liedtke) verliebt. Von der Schmach der Ablehnung gekränkt, erklärt Samlak währendessen den Ägyptern den Krieg.

Dauer: 100 Minuten
Sprache: Stumm, Deutsche Inserts
Altersfreigabe: 9
  • sz02_012_col.00080
  • Lubitsch_Weib2
  • Lubitsch_Weib4
  • Lubitsch_Weib8
  • Lubitsch_Weib5
  • Lubitsch_Weib7