Todas Las Azafatas Van Al Cielo war 5 Mal im Kino Orient zu sehen, zuletzt im April 2003.

Todas Las Azafatas Van Al Cielo

Daniel Burman, Argentinien, 2002
98 Min.

Teresa und Juliàn sind zwei Menschen aus Buenos Aires. Sie lebt als Air-Hostess vorwiegend über den Wolken, wo sie mit pantomimischen Einlagen die Fluggäste auf die üblichen Sicherheitsvorkehrungen hinweist. Er ist ein erfolgreicher Augenarzt, der dann hilft, wenn jemand die Dinge nicht mehr klar sieht. Jetzt ist Juliàn selber traurig, denn seine Frau ist jung verstorben, und er macht sich auf, ihre Asche amsüdlichsten Zipfel des lateinamerikanischen Kontinents ins Meer zu streuen, wie sie das gewünscht hatte. Teresa und Juliàn verbindet wenig mehr als dass sie beide des Lebens müde sind und sich beim Versuch finden, im Schnee zu erfrieren. Eine Liebesgeschichte also, die mit ihrer melancholischen Poesie auf besondere Art ans Herz geht. Es gibt in Daniel Burmans Filmen immer Figuren, die in der Handlung auftauchen und nicht ganz hundertprozentig von dieser Welt zu sein scheinen oder zumindest die Erzählung mit einem besonders schrägen Charme aufbrechen. Eine davon ist hier jener Taxifahrer, der die Berufe seiner Gäste kennen will. Eine andere, und sie ist wunderbar, ist der Vater jenes Mädchens, das neben der Hauptfigur Juliàn im Flug von Buenos Aires nach Ushuaia sitzt und ans Fenster möchte. Draussen auf dem Flughafen arbeite eben ihr Vater, erklärt sie selbstsicher, und tatsächlich winkt da ein gut eingemummter Mann mit seinen Kellen das Flugzeug auf seinen Standplatz. Lilis Vater arbeitet auf dem Flughafen, aber er ist auch ein Träumer und Bastler. Von jedem Flugzeug, das hier in der südlichsten Stadt der Welt landet, entwendet er ein Bestandteil, und aus all den über die Jahre hinweg gesammelten Teilen konstruiert er sich seinen eigenen Flieger. Denn eines ist in Daniel Burmans entrückt-melancholischer Liebesgeschichte klar: Alle wollen sie abheben, die Figuren, auch wenn sie haften bleiben am Boden und stecken im Schnee. Der Vater mit dem Flugtraum erinnert als Figur nicht zuletzt an den Andenflieger Saint Exupéry und schafft spielend den Link aus der Geschichte ins Übersinnliche. Schliesslich gehört er zu den Widerstandsfähigen am Ort, ist er es, der davon schwebt und sich seinen Traum erfüllt.

© Kino Orient - Landstrasse 2, 5430 Wettingen - www.orientkino.ch