Zu Ende Leben war 6 Mal im Kino Orient zu sehen, zuletzt im Mai 2015.

Zu Ende Leben

Rebecca Panian, Schweiz, 2014
92 Min.

Unternehmungslustig, meist gut gelaunt – das ist Tom. Er ist voller Ideen, lotet Grenzen aus, verwirklicht seine Träume. Wer ihm begegnet, würde nicht vermuten, dass eine ärztliche Diagnose ihn völlig üerraschend mit seiner Endlichkeit konfrontiert hat. Sie zieht Tom jedoch nicht hinunter, sondern bringt frischen Wind in sein Leben, lässt ihn aufblühen.Rebecca Panian kommt Tom und den Menschen aus seinem Umfeld in ihrem Dokumentarfilm anrührend nahe. Neben Tom, der im Zentrum steht, hat sie spannende Persönlichkeiten aus verschiedenen Generationen zum Thema Tod vor die Kamera gebeten. Bei aller Ernsthaftigkeit ist «Zu Ende Leben» ein überraschend optimistisches Werk, das eine Vielfalt an Eindrücken bietet – und aufzeigt, wie eine Krankheit zur Energiequelle werden kann: Ein Film, der von der Vergänglichkeit erzählt und dabei vor Leben nur so sprüht. Die Regisseurin sagt zu ihrem Film: «Wir planen und verplanen unser ganzes Leben: Geburt, Schule, Karriere, Ehe, Familie. Nur den Tod ignorieren wir, obwohl er genauso zum Leben gehört wie die Geburt. Viele verdrängen ihn, weil sie ihn fürchten, weil sie ihn nicht akzeptieren wollen oder können. Durch den Tod meines Vaters und durch das Erleben seiner 5-jährigen Krankheit habe ich gelernt, dass es unsinnig ist, den Tod zu verdrängen, denn er kommt, ob wir wollen oder nicht. Vor allem aber habe ich in dieser Zeit begriffen, dass mein Leben intensiver und reicher wird, wenn ich den Tod nicht verdränge, sondern im Gegenteil – ihn willkommen heisse in meinem Leben. Warum? Weil ich nicht mehr in der Zukunft lebe, sondern im Hier und Jetzt.» Franz Hohler habe es in seinem Interview auf den Punkt gebracht, als er sagte, dass er sich bei Entscheidungsschwierigkeiten immer fragt, was er noch tun würde, wenn er nur noch ein Jahr zu leben hätte: «Nimm den Tod als Ratgeber.»

© Kino Orient - Landstrasse 2, 5430 Wettingen - www.orientkino.ch