Geburt war 5 Mal im Kino Orient zu sehen, zuletzt im Dezember 2009.

Geburt

Haselbeck und Langjahr, Schweiz, 2009
76 Min.

In diesem Film erlebt der Zuschauer die Geburt des Menschen als elementares, körperliches und sinnliches Erlebnis. Im Mittelpunkt steht das Geheimnis des werdenden Lebens. Daran sind die Zuschauenden unmittelbar beteiligt. Der Film hält anschaulich fest, wie Frauen das Unplanbare und Unausweichliche wagen, wie sie den Ängsten und Unsicherheiten ein Vertrauen entgegensetzen, im eigenen Rhythmus von Loslassen, Abwarten und Innehalten. So erzählt der Film eine Geschichte, in der die wichtigen Momente einer Schwangerschaft erlebbar werden: Die Begegnung zwischen der werdenden Mutter und ihrer Hebamme, die Zuwendung und das Miteinander zwischen Mann und Frau und letztlich einer der intensivsten Momente im Leben eines Menschen, der mit Glück, Schmerz und Schrecken zugleich verbunden ist. Jean Perret vom Festival Nyon schrieb zum Film: «Die Geburt ist und bleibt ein einmaliges und unfassbares Ereignis im Leben des Menschen. Die Filme von Erich Langjahr, die seit 20 Jahren in enger Zusammenarbeit mit seiner Frau Silvia Haselbeck - der Mutter seiner beiden Kinder - entstanden sind, zielen darauf ab, Gesten und Handlungen in ihrer Ursprünglichkeit zu beschreiben. Man denke nur an «Das Erbe der Bergler», der von dieser Lust am Beobachten anhand der im Verschwinden begriffenen Bergbauern zeugt.» Und weiter: Im Film «wird die Ultraschalluntersuchung zu einem spektakulären Erlebnis, wie eine rasende Symphonie hört man den Herzschlag des Kindes. Wir werden Zeugen dieser einzigartigen Augenblicke und der so aufmerksamen Präsenz der Filmemacher. Hier ist eine reife filmische Konzeption am Werk, die sich Zeit lässt für eine Vision, die nichts erschüttern kann. «Geburt» verleiht dem Gebären die Dimension eines natürlichen Vorgangs, jenseits aller unangebrachten medizinischen Eingriffe. Hier ist einfach nur das Leben selbst am Werk.»

© Kino Orient - Landstrasse 2, 5430 Wettingen - www.orientkino.ch