Qué Tan Lejos war 11 Mal im Kino Orient zu sehen, zuletzt im Januar 2009.

Qué Tan Lejos

Tania Hermida, Ecuador, 2007
92 Min.

Es scheint, dass einige im November den Spielfilm von Tania Hermida aus Ecuador verpasst haben - wir haben ihn unterschätzt. Hier deshalb eine Gelegenheit, die Reise durchs Andenland nachzuholen oder zu wiederholen. Zwei Frauen sind unterwegs nach Cuenca, der friedlichen Gartenstadt im Süden. Die eine kommt aus Europa nach Lateinamerika und will hier mit dem Lonely Planet im Rucksack eine andere Welt entdecken. Die andere lebt hier und mag es nicht, wenn man ihr Land nur in jenen Klischees betrachtet, die die Reisebücher verbreiten. Die beiden sprechen die gleiche Sprache, aber schon in ihrer Art der Aussprache ist selbst für jene, die nicht Spanisch sprechen, der Unterschied erkennbar. Über die Wahrnehmung der Unterschiede und übers Akzeptieren, dass es sie gibt, kommen sie sich im Verlauf ihrer Reise näher und kommen sie gemeinsam weiter. Tania Hermida lässt uns sinnieren über das, was wir so treiben, wenn wir unterwegs sind. Ihr Film strahlt bei aller Unaufgeregtheit eine wohltuende Natürlichkeit aus, bis in die kleinsten Details hinein. Einzigartig, wie sie die Orte und die Landschaften zeigt, frei für ihre Figuren, natürlich und künstlich in einem, aussen und innen. Nicht nur Ecuador ist eine Reise wert, der Film ist es auch. Tania Hermida führt uns nicht zuletzt vor Augen, dass sich ein Land am besten neben den Postkartenbildern entdecken lässt, durch Wachheit auf das, was sich einem zeigen kann. Sie plädiert für ein Reisen, das offen ist für die kleinen Zeichen des Alltags. Die finden sich ganz einfach - und einfach überall.

© Kino Orient - Landstrasse 2, 5430 Wettingen - www.orientkino.ch