High and Low war 7 Mal im Kino Orient zu sehen, zuletzt im November 2007.

High and Low

Akira Kurosawa, Japan, 1963
143 Min.

Der Zug spielt in Akira Kurosawas grossartigem Krimi «Tengoku to jigoku» eine elementare Rolle: Als Bahn in der Stadt, als Bahn draussen vor der Stadt und als Schauplatz einer Lösegeldübergabe. Es handelt sich hier um eine Kidnapper- Story nach der Vorlage des Krimiautors Ed McBain, die mit dem unsterblichen Mifune Toshiro in der Hauptrolle umgesetzt und in die vor Gegensätzen platzende Stadt Yokohama transportiert worden ist: Der soziale «Himmel» der Reichen liegt hoch über den Slums und Vergnügungsviertel, der «Hölle» der Armen. Kurosawa weitet die Story aus in eine unauflösbare Reflexion über Gut und Böse. Im Erzählgestus weist der Film die virtuose Handwerklichkeit eines Regisseurs auf, der sich erfolgreich an allen Genres erprobt und dabei stets das Ziel verfolgt, die Klischees zu unterwandern: Breitwandbilder in Schwarzweiss, eine visuelle Tour de force einer von neun Kameras zugleich gefilmten Geldübergabe im rasenden Zug. «High and Low» gehört zu den schönsten Beispielen von Kurosawas zeitgenössichem Erzählkino. Der Filmemacher übte prägenden Einfluss auf unzählige Filme und Filmemacher rund um die Welt aus.

© Kino Orient - Landstrasse 2, 5430 Wettingen - www.orientkino.ch