The Siberian Mammoth war 4 Mal im Kino Orient zu sehen, zuletzt im Januar 2006.

The Siberian Mammoth

Vincente Ferraz, Brasilien / Kuba, 2005
90 Min.

Der junge Regisseur Vincente Ferraz machte sich 2001 auf den Weg, die Geschichte eines Films zu rekonstruieren. «Soy Cuba» war 1963 als erste Ko-Produktion Kubas mit der Sowjetunion entstanden. Ein Mythos der Filmgeschichte, Monument und Mammut zugleich, denn dieser Film war lange Zeit vergessen, bis Martin Scorsese ihn wieder in die Öffentlichkeit brachte. Seither überschlagen sich die KritikerInnen: eine kinemathografische Höchstleistung, ebenso exzeptionell wie poetisch und gigantisch. Ferraz trifft die beteiligten Schauspieler, Autoren und Assistenten. Die Stimmung war damals wegen der Kuba-Krise aufgeheizt, weshalb die Sowjetunion Unterstützung anbot. So wurde der Regisseur Michail Kalatosow beauftragt, ein Werk auf den Weg zu bringen, das den Geist der Revolution atmet. Aber die Rechnung ging nicht auf. Weder liess sich Kalatasow (Preisträger der Goldenen Palme von Cannes für «Wenn die Kraniche ziehen» für einen Propagandafilm instrumentalisieren, noch funktionierte der Ideologieimport in ein Land, das sich aus eigener Kraft befreit hatte. Kalatosow verstand in Filmen wie «Das Salz Swanetiens» oder «Wenn die Kraniche ziehen» Avantgarde mit Pathos zu verschmelzen. Aber in Kuba fand er eine ganz andere Revolutionskultur vor, als er erwartet hatte. «Soy Cuba» ist ein filmisch wie historisch faszinierendes Dokument, und «The Siberian Mammoth» steht dem nicht nach, weil diese Annäherung an die Geschichte des anderen Films ein ausgesprochen anregendes Stück über Kuba und seine Geschichte geworden ist aber auch über seine Gegenwart. Wir zeigen den an grossen Festivals wie Cannes gefeierten Film, von dem es hier nur eine Kopie gibt, in Deutschschweizer Kinopremiere.

© Kino Orient - Landstrasse 2, 5430 Wettingen - www.orientkino.ch