Lotta zieht um war 1 Mal im Kino Orient zu sehen, zuletzt im März 2005.

Lotta zieht um

Johanna Hald, Schweden, 1993
78 Min.

Lotta ist fünf Jahre alt und lebt mit ihren Eltern und Geschwistern in einem kleinen, idyllischen Dorf in Schweden. Der kleine Blondschopf hat es faustdick hinter den Ohren und spielt den Erwachsenen gern Streiche. Manchmal ist Lotta aber auch ganz böse. Als ihre Mutter sagt, sie solle den dicken Wollpullover anziehen, schneidet Lotta ihn einfach entzwei, weil er so kratzig ist. Kein Wunder, dass die Mutter mit Lotta schimpft. Doch dem kleinen Mädchen wird die Streiterei zu bunt. Sie packt ihre sieben Sachen und zieht aus. Auf dem Dachboden der Nachbarin Frau Berg lässt sie sich häuslich nieder. Es dauert nicht lange, da bekommt Lotta sogar Besuch in ihrem neuen Zuhause: ihre Geschwister und die Mutter schauen bei ihr vorbei, als sei es ganz normal, dass Lotta nicht mehr zu Hause wohnt. Als aber dann die Nacht hereinbricht, wird es Lotta doch unheimlich. Schnell packt sie wieder ihre sieben Sachen und kehrt in ihr Elternhaus zurück. Der Filmdienst schrieb: «Lotta zieht um erzählt weniger eine durchgehende Geschichte als Episoden aus dem Leben der pfiffigen fünfjährigen Göre, die sich irgendwann in den 50er Jahren in einem schwedischen Dorf zwischen September und Ostern ereignen. Die Kleinsten unter den KinogängerInnen sind jedoch mit diesem eindimensionalen und leicht verklärten Blick auf eine glückliche Kindheit bestens bedient. Sie werden in Lottas kleinen Alltagssorgen ihre eigenen wiederfinden und werden weder durch einen hektischen Schnitt noch durch sie überfordernde Problemstellungen belastet. In Lottas Familie werden sie zwar selten ihre eigene wiedererkennen ­ aber träumen kann man ja von solch einer Idealfamilie.» Familienprogramm in Zusammenarbeit mit ThiK und Theatergemeinde Baden.

© Kino Orient - Landstrasse 2, 5430 Wettingen - www.orientkino.ch