El Abrazo Partido war 13 Mal im Kino Orient zu sehen, zuletzt im Februar 2005.

El Abrazo Partido

Daniel Burman, Argentinien, 2004
100 Min.

Er war bereits im Novemer als Schweizer Kinovorpremiere in Anwesenheit des Regisseurs einmal zu sehen, jetzt startet der faszinierende neue Spielfilm von Daniel Burman in den Kinos. Inzwischen wurde «El abrazo partido» auch aus rund sechzig neuen argentinischen Spielfilmen für die Oscar- Nomination ausgesucht. Burman blickt hinein in Ariels Welt, die eine kleine, leicht heruntergekommene Ladenpassage der Innenstadt von Buenos Aires ist. Den ganzen Tag über kann man hier die italienischen Ladenbesitzer herumschreien hören, zusehen, wie die Koreaner Feng-Shui-Artikel verkaufen und der alte Osvaldo auf seinem Papeteriekram sitzen bleibt. Ariels Mutter betreibt ein Geschäft für Damenunterwäsche, sein Bruder ist im Import-Export-Handel tätig. Es ist eine gemütliche, überschaubare Welt, die freilich keine grosse Zukunft hat. Während sich andere junge Leute im Einwanderungsland Argentinien auf die Suche nach ihren ethnischen Wurzeln begeben und ausländische Papiere beantragen, die ihnen den Weg in die weite Welt öffnen sollen, sucht Ariel etwas anderes: Er will verstehen, warum sein Vater kurz nach seiner Geburt die Familie verlassen hat, um für Israel zu kämpfen. Und warum er nie zurückgekehrt ist. Mit wunderbarem Sinn für Humor und schelmischem Witz erzählt Daniel Burman von einer Suche nach sich selber. Es ist eine Suche, die allgemeine Gültigkeit hat, wenn sie auch – oder gerade weil sie – in einem sehr eng begrenzten Ausschnitt von Welt geschieht. Familiäre Bindungen, Fragen ans Leben, Träume und Vorstellungen von etwas anderem, die Flucht vor Wirklichem: Sie alle sind vorhanden. Es gibt ungezählte Facetten des Lebens in diesem Film, der wie aus einem Guss gemacht wirkt und gleichzeitig aus hunderten von Fragmenten besteht. Welche Energie hält Ariel und uns alle auf Trab? Was wünschen wir uns am sehnlichsten? Ein überzeugendes Kinostück, das von Liebe geprägt ist und beflügelt, auch dort, wo es um ihre Absenz geht. Eine grossartige Familiengeschichte.

© Kino Orient - Landstrasse 2, 5430 Wettingen - www.orientkino.ch