They Teach Us How To Be Happy war 1 Mal im Kino Orient zu sehen, zuletzt im Juni 2004.

They Teach Us How To Be Happy

Peter von Gunten, Schweiz, 1996
150 Min.

Zum Internationalen Flüchtlingstag zeigen wir Peter von Guntens sorgsame Betrachtung zum Asylverfahren in der Schweiz, das seit Jahren zu Diskussionen in alle möglichen Richtungen Anlass gibt. Der mehrfach ausgezeichnete Film «They Teach Us How To Be Happy» (Man lehrt uns, wie man glücklich ist) dokumentiert mit grosser Geduld das Verfahren, das hierzulande bei Asylsuchenden angewandt wird: Reden mit Fremden, die bei der Einreise in die Schweiz Antrag auf Asyl stellen; Gespräche bei ihrer Ankunft in der Fremde, Verhöre eher, amtliche Befragungen über ihre Motive mit dem Ziel herauszufinden, wer von denen, die da Einlass begehren aus mannigfachen Gründen, möglicherweise kein Recht auf Asyl haben könnte, nicht etwa, wer es habe nach Recht und Gesetz. Vier sudanesische Flüchtlingsfamilien begleitet der Film auf ihrem individuellen «Weg der Schweiz», von ihrer Ankunft an der Schweizer Grenze über die Befragungen durch die Behörden bis zum Monate später eintreffenden Entscheid des Bundesamts für Flüchtlinge. Der Berner Filmemacher und zeitweilige Politiker Peter von Guntens hat ein Zeitdokument schweizerischen Asylalltags zwischen Ende 1993 und Anfang 1995 geschaffen und schildert gleichermassen die individuelle Lebensgeschichte und Not der Flüchtlinge sowie das Verfahren, in das sie geraten und das sie in lange Unsicherheit versetzt. Behutsam und spannend zugleich, stellt der dokumentarische Politthriller das Asylverfahren, das als Lügendetektor ausgelegt ist, zur Diskussion und ergänzt diese mit analytischen Thesen und Exkursen. Mit dokumentiert wird das Engagement von Leuten, die das formelle Verfahren durch ihre Mitarbeit und ihren Einsatz zu vermenschlichen versuchen und dem Bild einer humanitären Idealen verpflichteten Schweiz nachstreben.

© Kino Orient - Landstrasse 2, 5430 Wettingen - www.orientkino.ch