Das grosse Museum war 1 Mal im Kino Orient zu sehen, zuletzt im Februar 2017.

Das grosse Museum

Johannes Holzhausen, Österreich, 2015
94 Min.

Das Kunstmuseum Aarau präsentiert derzeit eine mit den Solothurner Filmtagen erarbeitete Ausstellung zum Thema Film und Kunst: «Cinéma mon amour». Das Kino Orient wird in lockerer Folge während der Dauer der Ausstellung einige der Filme zeigen, die von der faszinierenden Wechselbeziehung zeugen. Den Auftakt macht «Das grosse Museum», der einen spannenden Einblick in den Mikrokosmos des Kunstmuseums gewährt. Eine Restauratorin ist der Geschichte eines mehrfach bearbeiteten Rubens-Gemäldes auf der Spur; ein anderer verzweifelt ausdrucksstark an der Reparatur eines Modellschlachtschiffs. Eine Frau vom Publikumsdienst fühlt sich am Haus nicht integriert; ein verdienter Sammlungsleiter wird in den Ruhestand verabschiedet. Es entsteht nicht nur das Portrait einer staatlichen Kultureinrichtung, die ihre Integrität mit Budgetvorgaben und Konkurrenzdruck ausbalancieren muss. Unangestrengt stellt «Das grosse Museum» auch weiter reichende Fragen: Wie lässt sich vermitteln zwischen der Bewahrung der Werke und ihrer zeitgemässen Präsentation? Welche Zwecke hat Kunst für die Selbstdarstellung einer Nation in Politik und Tourismus zu erfüllen?

Dem Dokumentaristen Johannes Holzhausen gelingt ein behutsames Gleichgewicht zwischen dem einzelnen Moment und der übergreifenden Erzählbewegung, das schon seine früheren Arbeiten auszeichnete. Die präzise Kamera und der pointierte Schnitt dienen der geduldigen Beobachtung und Reflexion, so wie die ProtagonistInnen sich im Dienst einer Institution verstehen, die sie überdauern wird. Darin ist «Das grosse Museum» auch ein Film über Zeitlichkeit und Vergänglichkeit: Er setzt den tagtäglichen Betrieb in Bezug zur Tradition des Hauses, die in der Habsburger-Monarchie fusst, und zum Anspruch der Kunstobjekte auf Zeitlosigkeit.

© Kino Orient - Landstrasse 2, 5430 Wettingen - www.orientkino.ch