Roma, città aperta war 2 Mal im Kino Orient zu sehen, zuletzt im Mai 2016.

Roma, città aperta

Roberto Rosselini, Italien, 1945
103 Min.

Italien ist von den Deutschen besetzt. Seit dem 14. August 1943 ist Rom zur offenen Stadt erklärt worden. Der Ingenieur Giorgio Manfredi und der Priester Don Pietro Pellegrini arbeiten im Widerstand gegen die Deutschen und die italienischen Faschisten. Kommunisten, Sozialisten und Monarchisten sind dabei verbündet. Der Freund des Ingenieurs, der Drucker Francesco, ist mit der Witwe Pina (grandios: Anna Magnani) verlobt, die mit ihrer Familie ein karges Leben führt. IDie arbeitslose Witwe Pina, verkörpert von der grossartigen Anna Magnani, ist mit dem Drucker Francesco verlobt, der einen führenden kommunistischen Widerstandskämpfer versteckt. In Anlehnung an die schwangere Teresa Gullace, die von den Nazis öffentlich ermordet worden ist, wurde Pina zur prägenden Figur. Der Film wurde 1946 mit der Palme d’or am Festival de Cannes ausgezeichnet. Sie gilt als Ursprung des italienischen Neorealismus

© Kino Orient - Landstrasse 2, 5430 Wettingen - www.orientkino.ch