Ben Hur war 2 Mal im Kino Orient zu sehen, zuletzt im Februar 2016.

Ben Hur

William Wyler, USA, 1959
SeniOrient, 222 Min.

Der Monumentalfilm par Excellence, mit elf Oscars rekordmässig preisgekrönt, Geschichtsunterricht für Generationen und immer noch packend und nur im Kino sich so richtig voll entfaltend. Der Film bleibt epochal, weshalb wir ihn an einem Samstagabend zusätzlich wiederholen. «Ben Hur»-Schöpfer William Wyler stammte übrigens aus Mülhausen, sein Heimatort war das aargauische Endingen. Also fast ein Heimspiel.

Das monumentale Filmprojekt wurde 1953 in die Wege geleitet und sollte das kurz vor dem Ruin stehende Filmstudio MGM sanieren, was auch gelang. Regisseur Wyler setzte dazu auf einen massiven Personal- und Materialaufwand: Es gab 365 Sprechrollen, dazu waren 50 000 Komparsen, über eine Million Requisiten und 40 000 Tonnen Mittelmeersand nötig. Allein die Vorbereitungszeit betrug fünf Jahre, die Drehzeit zwei Jahre. William Wyler erzählt die Geschichte des jüdischen Prinzen Ben-Hur, dessen Jugendfreund Messala inzwischen als römischer Offizier das jüdische Volk unterdrückt und so zu seinem erbittertsten Feind wird. Daher will Messala Ben-Hur los werden und verurteilt ihn zu lebenslänglichem Sklavendienst auf einer römischen Galeere. Doch Ben-Hur kommt Jahre später zurück und will Rache nehmen. Im Circus Maximus von Jerusalem kommt es bei einem Wagenrennen zwischen den Kontrahenten zu einem Duell auf Leben und Tod. Nebenbei: Sergio Leone hatte unter dem Pseudonym Bob Robertson die Führung des zweiten Kamerateams inne.

© Kino Orient - Landstrasse 2, 5430 Wettingen - www.orientkino.ch