© Kino Orient  


Ich hiess Sabina Spielrein war 3 Mal im Kino Orient zu sehen, zuletzt im Mai 2003.

Ich hiess Sabina Spielrein

Elisabeth Martón, Schweden, 2003
90 Min.

Eine von der Geschichte vergessene Persönlichkeit: Sabina Spielrein, die erste Psychoanalytikerin in der Schweiz. Sie war Patientin und Geliebte von Carl Gustav Jung, stand zwischen ihm und Sigmund Freud. Von deutsch-russischer Abstammung wurde sie als junge Frau in Zürich auf Hysterie behandelt und zerbrach später zwischen Liebe und Missachtung, Anspruch und Erfüllung. Vor 25 Jahren wurden Sabina Spielreins Aufzeichnungen in einem Keller in Genua aufgefunden ein wertvoller Fund für die Psychoanalyse und gleichzeitig das Dokument eines faszinierenden Frauenschicksals. Elisabeth Marton hat aus diesem Material eine spannend Erzählung destilliert. Sie mischt stilsicher inszenierte Spielszenen mit Tagebuchzitaten, Fotografien und historischen Filmaufnahmen zu einer berührenden Collage über Leben, Werk und die inneren Abgründe von Sabina Spielrein. Sie war nach Russland zurückgekehrt, wo sie in den vierziger Jahren von der Deutschen Wehrmacht erschossen wurde.

Druckerfreundliche Version