© Kino Orient  


Like Father, Like Son war 17 Mal im Kino Orient zu sehen, zuletzt im Februar 2014.

Like Father, Like Son

Hirokazu Kore-eda, Japan, 2013
120 Min.

«Wie der Vater, so der Sohn», heisst der neue Spielfilm von Hirokazu Kore-eda ins Deutsche übertragen. LIKE FATHER, LIKE SON ist in den japanischen Kinos in diesem Herbst mit riesigem Erfolg angelaufen und hat das Publikum begeistert, nachdem er in Cannes den Jurypreis gewonnen hatte. Beides überrascht kaum, denn die Geschichte, die der auch in der Schweiz beliebte Filmemacher (Nobody Knows, Still Walking) erzählt, betrifft uns in der einen oder anderen Form alle. Man stelle sich vor: Eine junge Familie lebt mit ihrem sechsjährigen Sohn und bekommt aus heiterem Himmel mitgeteilt, dass das Kind, das sie da aufgezogen haben und über alles lieben, nicht ihr eigenes ist, weil es nach der Geburt zu einer Vertauschung von zwei Bébés gekommen war. Ihr und der zweiten betroffenen Familie wird geraten, das vermeintlich «eigene» Kind mit dem «leiblichen» zu tauschen. Werden sie das tun? Können sie das tun? Was verbindet Kinder und Eltern, wenn die Frage der Blutsverwandtschaft mal weggelassen wird? Es gibt wenige Regisseure, die im Kino so einfühlsam und authentisch mit Kindern arbeiten können und uns immer wieder mit Filmen überraschen, die das Kindsein heute aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten. In LIKE FATHER, LIKE SON tut Hirokazu Kore-eda dies aus der Perspektive des Vaters, der sich aufgrund der Fakten auch damit zu befassen beginnt, was es denn überhaupt heisst, Vater zu sein oder ein Elternpaar. Sein Sohn Keita kam zur Welt, er hat mit ihm nun sechs Jahre verbracht und jetzt? Zu seinem eigentlich eigenen Kind hat er keine Beziehung. LIKE FATHER, LIKE SON ist eine wunderbare Betrachtung des heranwachsenden Lebens, erzählt und gestaltet von einem, der sehr genau weiss, wie wichtig die Momente sind, die er uns in seinem Kleinod betrachten lässt. Ein wunderbarer Film zum Jahreswechsel.

Druckerfreundliche Version