© Kino Orient  


Master of the Universe war 4 Mal im Kino Orient zu sehen, zuletzt im Dezember 2013.

Master of the Universe

Marc Bauder, Deutschland, 2013
90 Min.

Wenn es eine Möglichkeit gibt, die perverse Welt des Private-Bankings und die Art und Weise, wie dieses Gelder vernichtet und uns eigentlich täglich beraubt, vor Augen zu führen, dann in einem brillanten und zudem höchst unterhaltsamen Film wie diesem. Ein verlassenes Bankgebäude. Ein hochrangiger Investmentbanker. Er war einer der Führenden in seinem Fach. Er machte Gewinne in Millionenhöhe. Jetzt sitzt er in seiner verlassenen Bank mitten in Frankfurt und erzählt. Dabei klagt er nicht andere an, er erzählt davon, wie geil es war, mit immensen Geldsummen anderer zu spielen und wie das Recht ausreizen zum Gamen gehört. Er erläutert auf verständliche Art, wie die Spielchen liefen und – leider – immer noch laufen, weil die Politik versagt und zu viele Politiker von Banken gesteuert scheinen. Eine beängstigende Innenperspektive aus einer grössenwahnsinnigen, quasireligiösen Parallelwelt hinter verspiegelten Fassaden. Als das einst so biedere Bankgeschäft in den 1980er Jahren zum Abenteuerspielplatz der «Finanzinnovationen» liberalisiert wurde, brachte es diese Spezies hervor, welcher der Schriftsteller Tom Wolfe den Übernamen «Masters of the Universe» verpasste. Die beste Innenansicht, die wir dazu je gesehen haben.

Druckerfreundliche Version