© Kino Orient  


Pane per tutti - Roma war 2 Mal im Kino Orient zu sehen, zuletzt im März 2015.

Pane per tutti - Roma

Pio Corradi, Christoph Baumann und Jacques Siron, Schweiz, 2002
80 Min.

Rom, die ewige Stadt, eingefangen durch den Schweizer Kameramann Pio Corradi (Höhenfeuer) in einem stummen Bildessay, das live begleitet wird durch die Musiker Lucilla Galeazzi (vocal), Gianluigi Trovesi (Clarinets), Christoph Baumann (Piano), Jacques Siron (Bass und Dieter Ulrich (Drums). Ausgangspunkt zu diesem spannenden Experiment, das nach seiner Römer Premiere am 17. Oktober im Orient Wettingen seine Schweizer Premiere feiert, war die Idee, dass zwei Musiker zusammen mit einem Kameramann einen Film drehen, in dem Bild und Musik schliesslich eine gleichwertige Rolle spielen werden, der visuellen Komposition die akustische beigesellt wird. Der Film bietet eine rhythmisierte Abfolge von Einsichten über Steine, Vespas, Gewässer, Menschen, über die Ewigkeit und ihre Gefährdung im Alltäglichen. "Pane per tutti" ist ein Film über eine Stadt, die man zu kennen glaubt, über die lebendigste Art, die Zeit anzuhalten. Das Bildmaterial bildet die Basis und als solche die Partitur für das Live-Musik-Projekt, denn erst im Zusammenspiel mit der Musik erfährt es sein Leben. Die beiden Musiker Christoph Baumann und Jacques Siron habe das Ganze zusammen mit Kameramann Pio Corradi konzipiert, gedreht und montiert. Ein garantiert anregendes Seh- und Hörerlebnis (Reservation empfohlen).

Druckerfreundliche Version