© Kino Orient  


Bird's Nest - Herzog & De Meuron in China war 4 Mal im Kino Orient zu sehen, zuletzt im Januar 2008.

Bird's Nest - Herzog & De Meuron in China

Schaub & Schindhelm, Schweiz, 2008
88 Min.

Beijing ist die Olympiastadt 2008. In ihr aber auch in China ganz allgemein finden grosse gesellschaftliche Veränderungen statt, die nicht nur das Leben vieler ChinesInnen beeinflussen, sondern auch die Städte und Dörfer neu mit Strukturen, Erscheinungsbildern und Bedeutungen versehen. Die beiden Schweizer Architekten Herzog & de Meuron haben sich in dieses Kräftefeld begeben und lassen sich von dieser architektonischen und gesellschaftlich eminenten Aufgabe beim Bau des Olympiastadions in Beijing und der Planung weiterer Projekte in der Provinz Jinhua herausfordern. Der Film «Bird’s Nest – Herzog & de Meuron in China» von Christoph Schaub und Michael Schindhelm verfolgt zwei sehr unterschiedliche Projekte der Basler Star-Architekten: Das «National Stadium» für die Olympischen Sommerspiele 2008 in Beijing und ein ganzes Quartier in der Millionen-Provinzstadt Jinhua. Bauen zwischen zwei Kulturen, zwei architektonischen Traditionen, zwei politischen Systemen. Jacques Herzog und Pierre de Meuron entwerfen im einen Fall für den internationalen Auftritt Chinas, im anderen für die ganz alltäglichen Bedürfnisse der Bevölkerung. Die Architekten entwickeln ihre Lösungen nicht im Elfenbeinturm, sondern durch die Begegnungen und Reibungen vor Ort. «Wir konnten China nicht widerstehen, weil es ein Ort ist, den eigentlich niemand versteht, der unglaubliche Dimensionen hat, der diese Mo-mente des Unbekannten, des Abenteuers in sich trägt», sagt Jacques Herzog, und Pierre de Meuron ergänzt: «Wir wollen nicht kolonialisieren oder etwas exportieren, sondern wir sind Menschen, die offen dorthin gehen und uns verführen und auch beeinflussen lassen.» Der Film kommt taufrisch von den Solothurner Filmtagen zu uns.

Druckerfreundliche Version