© Kino Orient  


El Ultimo Tren war 3 Mal im Kino Orient zu sehen, zuletzt im Dezember 2007.

El Ultimo Tren

Diego Arsuaga, Uruguay, 2002
93 Min.

Ein grosses Hollywood-Studio hat für ein neues Filmprojekt eine historische Lokomotive aus Uruguay gekauft. Für einige Uruguayer ist dies ein Anlass besonderer Freude – die Mitglieder der «Friends of the Rails Association» aber sind nicht gerade erfreut über den Verkauf. Drei Veteranen der Vereinigung beschliessen, die Lokomotive aus dem 19. Jahrhundert vor dem Verkauf in die USA zu retten. Mit dem Schlachtruf «Unser nationales Erbe steht nicht zum Verkauf» entführen sie den Zug und reisen entlang der alten, längst verlassenen Bahnlinien Uruguays. Das zieht eine Reihe abenteuerlicher Ereignisse nach sich. Von den Behörden verfolgt, erlangen die Vier aber die Unterstützung der Menschen ihres Landes. Menschen, die seit der Stilllegung der Bahnlinie in einer Art Isolation leben. Für sie bedeutet der ungleiche Kampf um die Lokomotive ein Zeichen der Hoffnung. Der 37-jährige Filmemacher hat mit seinem ersten Spielfilm ein schönes Railmovie geschaffen, das die für Uruguay so typische Sehnsucht nach der guten alten Zeit durchschimmern lässt, aber auch den feinsinnigen Humor, mit dem die EinwohnerInnen dieses kleinen Landes den Widrigkeiten des Lebens trotzen. Und ein Film, der bei uns als Premiere läuft und gleichzeitig perfekt in die kleine Reihe mit Filmen rund um die Eisenbahn passt. Als Ergänzung zur Ausstellung im Historischen Museum, wo am Sonntag vor dem Film eine Führung stattfindet.

Druckerfreundliche Version