© Kino Orient  


Chrigu war 3 Mal im Kino Orient zu sehen, zuletzt im Oktober 2007.

Chrigu

Jan Gassmann, Christian Ziörjen, Schweiz, 2006
87 Min.

«Lass uns zusammen einen Film machen», sagt Chrigu. «Ich steige dann irgendwann aus». Der Film erzählt die Geschichte eines jungen Mannes, der grosse Pläne für sein Leben hatte. Nachdem im Alter von 21 Jahren in seinem Nacken ein Tumor entdeckt wird, kämpft er ums Leben. Jan Gassmann begleitete ihn mit der Kamera. Dabei entsteht nicht ein Film über den Tod, sondern vielmehr über das Leben. Christian begann selbst früh mit dem Filmemachen. Bereits mit 16 hat er eigene Filme gedreht. Parties, eine Reise nach Indien, Konzerte; immer war seine Kamera dabei. Neben seiner Familie lernen wir auch die Mitglieder der Hip-Hop Band «Mundartisten» kennen. Jan gelingt ein bewegendes und überraschendes Portrait seines besten Freundes. Dieser sagte: «Ich sehe grundsätzlich nichts verwerfliches darin eine Kranken zu filmen. Es gibt genug kranke Menschen. Warum soll man sie nicht in einem Film zeigen? Speziell an unserer Situation ist, dass du mich vor die Kamera stellst, als mein guter Freund und dich selber hinter die Kamera. Das mag für gewisse Leute schwer verständlich sein, aber es ist mein Wunsch, das noch zu tun. Es ist sehr spannend für uns beide, weil wir merken, dass obwohl die Kamera da ist, Gespräche entstehen und wir mehr übereinander erfahren, oder durchaus mal aneinander geraten können. Aber es geht nicht durch den Filter: Du bist der Gesunde, ich bin der Kranke, sondern wir machen gemeinsam einen Film, wir wollen ein Resultat erreichen. Wieso? Ich will eine Fortsetzung von meinem Film und klar, es ist eine gewisse Extrovertiertheit dabei. Ich hoffe halt, dass ich mit dem Film noch einiges auslösen kann, weil die Realität, die ich hier erlebe, was ich durchmache, kann man nicht bei einem kurzen Besuch erfassen. Meine Freunde sehen mich in meinem Stuhl sitzen, aber sie sehen nicht mein Leben.»

Druckerfreundliche Version