© Kino Orient  


Drifting Clouds war 2 Mal im Kino Orient zu sehen, zuletzt im Januar 2012.

Drifting Clouds

Aki Kaurismäki, Finnland, 1996
Spielfilm, 94 Min.

Nach seinem wunderbaren Spielfilm «Le Havre» zeigen wir für all jene, die ihn erst kennengelernt haben und für die, die ihn immer schon liebten, einen der früheren Filme von Aki Kaurismäki. Bei ihm steht die Würde des Menschen an erster Stelle. Ohne Pathos, einfach so. Eine Frau und ein Mann wohnen zusammen. Der neue Fernseher, den sie geleast haben, bietet 12 Sender und über sie das Unglück der Welt in Farbe. Die Frau arbeitet als Oberkellnerin im traditionsreichen Speiselokal «Dubrovnik» in Helsinki; der Mann ist Tramführer bei den lokalen Verkehrsbetrieben. Das Restaurant wird an eine Foodkette verkauft, das Personal nicht mehr gebraucht. Die Verkehrsbetriebe werden saniert, die Angestelltenzahl halbiert: Wer zieht die schlechten Karten? Kreuz drei für den Mann. Ausrangiert. «Dieser Film erzählt von ein paar altmodischen Menschen in dieser modernen Welt. Er hat Hauptfiguren und Nebenfiguren. Einige von ihnen sind leicht komisch.» Aki Kaurismäki macht keine grossen Worte, wenn er über seine Filme spricht. Und genauso lakonisch ist sein Stil. Warum muss alles kettenmässig auf eine Linie getrimmt werden? Die Fragen, die der Film stellt, stellt er implizit, unauffällig. Eigentlich stellt er sie gar nicht, er regt sie bestenfalls an.

Druckerfreundliche Version