© Kino Orient  


Easy Rider war 3 Mal im Kino Orient zu sehen, zuletzt im November 2009.

Easy Rider

Dennis Hopper, USA, 1969
95 Min.

Dieser Film ist Kult! «Easy Rider», das ist die Zeit der Flower Power, 1968, Steppenwolf, Drang nach Freiheit von gesellschaftlichen Normen, Ausbruch und Unterwegssein, Sex, Drugs and Rock n Roll. Dennis Hopper, der zusammen mit Peter Fonda das legendäre Töffduo verkörpert, hat die Geschichte in die nordamerkanische Landschaft hineinkomponiert, in die innere wie die äussere. Scheinmoral war schon damals leitend, einen auf freier Strasse abknallen weit problemloser als einen nackten Busen zu zeigen. «Easy Rider», das ist auch ein Trip und passt damit bestens zum Auftakt einer kleinen Reihe, die wir zur «Ausstellung Albert Hofman - LSD und mehr» im Historischen Museum Baden organisieren. Jack Nicholson, damals in seinen Anfängen, führt als versoffener Anwalt und vorübergehender Beifahrer auf dem Sozius sein Markenzei- chen vor. Die beiden Freunde Wyatt und Billy verkaufen in Los Angeles eine Portion Rauschgift und können sich vom Erlös endlich ihren Traum erfüllen. Mit schweren Harleys fahren sie quer durchs Land zum Mardi Gras-Karneval nach New Orleans. Auf ihrer Fahrt entdecken sie die verschiedenen Gesichter der gros- sen Städte und der kleinen Orte, machen Erfahrungen in einer Hippiekommune, mit Drogen und Sex. Wie kaum ein anderer Film traf «Easy Rider» den Nerv einer ganzen Generation. Ein Road-Movie voller Rockmusik, man denke nur an den Song «Born To Be Wild», lakonisch, manchmal auch romantisch, aber auch bitter und aggressiv. Ein Film über die gefährdeten Träume und das rebellische Lebensgefühl der 1960er-Jahre, entstanden im Jahr des legendären Woodstock Konzerts. Aktuell ist er immer noch.

Druckerfreundliche Version