© Kino Orient  


Yellow Card - Gelbe Karte war 3 Mal im Kino Orient zu sehen, zuletzt im Juni 2003.

Yellow Card - Gelbe Karte

John Riber, Simbabwe, 2001
98 Min.

Der amüsante Liebesfilm "Yellow Card" hat mit seinem Charme im Nu die HerzenafrikanischerJugendlicher erobert. Der Schüler und Mädchenbetörer Tiyane muss darin erfahren, dass er die Gelbe Karte auch neben dem Fussballfeld, auf dem er ein Star ist, gezückt bekommen kann. Er träumt davon, einmal alsProfi-Fussballer nach Europa fliegen zu können und liebt seine Schulkollegin Linda. Die Lage spitzt sich für die beiden zu, als der Mädchenheld Tiyane sich in Juliet verknallt, die eine Schulklasse über ihm sitzt und aus einem besseren Viertel der Stadt stammt. Tiyane wittert Erfolgschancen, und als Linda ihm kund tut, dass sie schwanger ist, will er damit nichts zu tun haben. In diesem Spielfilm wird eine Geschichte erzählt, die sich auf die eine oder andere Art an jedem Ort auf der Welt so zutragen könnte. Ein Junge ist mit einem Mädchen zusammen. Er liebt das Fussballspiel und hegt grosse Träume. Eines Tages verliebt er sich in eine andere junge Frau. Soweit so gut, so spielt das Leben. Aber, so führt uns "Yellow Card" vor Augen, so einfach kann das auch nicht immer gehen, es gibt Momente, da man Verantwortung für das übernehmen muss, was man angestellt hat. Zum Besonderen von "Yellow Card" gehört, dass er in Simbabwe entstanden ist, in einem Land im südlichen Afrika. Neben der unterhaltsamen Geschichte entführt der Film uns damit auch auf einen anderen Kontinent und mitten hinein ins Leben dort. Wir mögen Dinge entdecken, die anders sind, als bei uns, gleichzeitig werden wir aber auch erkennen, dass vieles gleichen Mustern folgt. Zum Beispiel eben das Verhalten von Teenagern und unter ihnen vor allem jenes von der männlichen Sorte. Keine schlechte Idee, sich dies ab und zu mal vor Augen zu führen. Und wenn man sich dabei erst noch amüsieren kann, umso besser.

Druckerfreundliche Version