Orientkino Programm http://www.orientkino.ch/ Aktuelles Programm des Kino Orient in Baden/Wettingen de-CH (c) orientkino.ch Kino Orient, Wettingen http://www.orientkino.ch/kinoorient.gif http://www.orientkino.ch/ Summer 1993 von Carla Simon, Spanien Sommer 1993. Nach dem Tod ihrer Eltern muss die sechsjährige Frida ihre Heimatstadt Barcelona verlassen. Sie wird bei ihrem Onkel und ihrer Tante und deren dreijähriger Tochter auf dem Land untergebracht. Dort ist alles neu und überraschend für die kleine Städterin. Am liebsten würde sie dem ganzen bloss entfliehen. Im Laufe des Sommers muss Frida lernen mit ihren grossen Gefühlen, der Trauer und auch aufkeimender Eifersucht zu leben, derweil ihre Adoptiveltern sie lieben lernen, wie ihr eigenes Kind. Carla Simón schenkt uns mit ihrem feinfühligen, auf autobiographischen Erlebnissen basierenden Debüt einen Film, der den Vergleich mit den besten Werken der Brüder Dardenne nicht scheuen muss und trotzdem eigenständig ist.

Spieldaten:
Sonntag 19. August - 2:30
Montag 20. August - 1:00
Dienstag 21. August - 2:30
Donnerstag 23. August - 2:30
Donnerstag 30. August - 2:30
]]>
http://www.orientkino.ch/filme.php?id=1188
Figlia mia von Laura Bispuri, Italien Die zehnjährige Vittoria wächst in einem vom Tourismus unberührten sardischen Dorf auf. Eines Tages trifft sie bei einem Rodeo die ungestüme Angelica, die so ganz anders ist als ihre fürsorgliche Mutter Tina. Vittoria ahnt nicht, dass die beiden Frauen ein Geheimnis verbindet. Seit langer Zeit schon besucht Tina Angelica auf ihrem heruntergekommenen Hof, wo sie mit einigen alten Pferden und einem treuen Hund in den Tag hineinlebt. Tina ist nicht wohl dabei, dass Angelica und ihre Tochter Vittoria sich näher kennenlernen. Das Mädchen ist fasziniert von dieser Frau, die vor nichts Angst hat, ihre eigenen Wege geht und mit der sie die Insel neu entdeckt.

Spieldaten:
Freitag 24. August - 2:00
Samstag 25. August - 2:30
Sonntag 26. August - 2:30
Dienstag 28. August - 2:30
]]>
http://www.orientkino.ch/filme.php?id=1189
Looking for Oum Kulthum von Shirin Neshat, Deutschland Shirin Neshat beschreibt die Suche von Mitra, einer angesehenen iranischen Regisseurin, die sich zum Ziel gesetzt hat, das Leben und die Kunst der legendären Sängerin Oum Kulthum zu verfilmen. Wie ihre Heldin, muss sie sich auf dieser schwierigen Reise den konfrontationen stellen, die das Überschreiten von Grenzen in einer konservativen und von Männern dominierten Gesellschaft mit sich bringt. Die Kehrseite des Ruhms und Erfolgs, die Mitra im Ausland geniesst, kommt während der Dreharbeiten zum Tragen. Das plötzliche Verschwinden ihres Sohnes und die zunehmende Komplexität Oum Kulthums Wesen als Mythos zu erfassen, treiben Mitra an ihre Grenzen.

Spieldaten:
Montag 27. August - 1:00
Dienstag 11. September - 2:30
]]>
http://www.orientkino.ch/filme.php?id=1190
Khook von Mani Haghighi, Iran Hasan ist wütend. Er steht auf der schwarzen Liste und darf seit Jahren keinen Film mehr drehen. Sein Star wird ungeduldig, Frau und Tochter interessieren sich kaum mehr für ihn, und nun auch noch dies: In Teheran hat es ein Mörder auf Filmschaffende abgesehen und köpft selbst weniger bedeutende Regisseure wie Mani Haghighi – nur Hasan nicht! Ist er nicht der Beste von allen? Eine irre Satire aus dem Iran, überraschend, witzig, atemberaubend inszeniert. So etwas hat man aus dem Iran der Mullahs vielleicht nicht erwartet, jedenfalls ann nicht, wenn man sich nur auf westliche Politstories verlässt oder das beschauliche Kino des Altmeisters Abbas Kiarostami und seiner Epigonen.

Spieldaten:
Samstag 01. September - 2:30
Sonntag 02. September - 2:30
Montag 03. September - 1:00
Dienstag 04. September - 2:30
Donnerstag 13. September - 2:30
]]>
http://www.orientkino.ch/filme.php?id=1194
Fantoche von Festival, Diverse
Spieldaten:
Dienstag 04. September - 6:00
Mittwoch 05. September - 6:00
Donnerstag 06. September - 6:00
Samstag 08. September - 6:00
]]>
http://www.orientkino.ch/filme.php?id=841
Ryuichi Sakamoto: Coda von Stephan Nomura Schible, Japan Für seinen Film begleitete Stephen Nomura Schible den legendären Komponisten Ryuichi Sakamoto, der 2014, mitten in den Dreharbeiten, an Mundrachenkrebs erkrankt. Als die Aufnahmen weitergehen, resümiert Sakamoto vor dem Hintergrund er Krise, was sein bisheriges Leben ausmachte. Er geht wieder an die Arbeit und setzt damit ein Werk fort, das Ende der Siebziger begann, als er mit seiner Band Yellow Magic Orchestra den japanischen Techno-Pop aus der Taufe hob und solo munter zwischen elektronischer, klassischer und Weltmusik wechselte. In den Achtzigern und Neunzigern schrieb er Filmmusiken, etwa zu «Der letzte Kaiser», wofür er den Oscar erhielt.

Spieldaten:
Montag 10. September - 1:00
Donnerstag 20. September - 2:30
]]>
http://www.orientkino.ch/filme.php?id=1192
Babettes Fest von Gabriel Axel, Dänemark In einem Dorf voll alter, lustfeindlicher Puritaner lädt die Französin Babette Harsant (Stéphane Audran) zum Gastmahl und gibt den Menschen Wärme und Lebensfreude. Denn daran mangelt es in der dänischen Siedlung während der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts gehörig. Der verstorbene Pastor hat ein Umfeld aus Askese und Frömmigkeit entwickelt, und seine Töchter hatten nie eine Chance, eine romantische Beziehung zu erleben. Einige Jahre später tauchte Babette im Dorf auf und nahm eine Stellung im Haushalt der nun in die Jahre gekommenen Töchter an.

Spieldaten:
Donnerstag 13. September - 21:00
Dienstag 18. September - 2:30
]]>
http://www.orientkino.ch/filme.php?id=1193
Wo bist du, Joao Gilberto von Gerges Gachot, Brasilien Eine filmische Nacherzählung des Buches «Hobalala» des deutschen Autors Marc Fischer. Darin erzählt er von seiner obsessiven Suche nach der brasilianischen Musiklegende João Gilberto, dem Begründer der Bossa Nova, der sich seit vielen Jahren nicht mehr in der Öffentlichkeit zeigt. Eine Woche vor dem Erscheinen seines Buches, nahm sich Marc Fischer das Leben. Der Film macht sich nun seinerseits auf die Suche nach João Gilberto - auf den Spuren dieses Marc Fischers - führt sie weiter und uns in die Essenz der Bossa-Nova und vielleicht bis João Gilberto.

Spieldaten:
Samstag 15. September - 2:30
Sonntag 16. September - 2:30
Montag 17. September - 1:00
]]>
http://www.orientkino.ch/filme.php?id=1197
Partner von Bernardo Bertolucci, Italien Bernardo Bertolucci, der Autor von Filmen wie «The Last Tango in Paris» und «Der letzte Kaiser», war gerade mal 28 Jahre jung, als er in diesem subversiven 68er-Knaller Dostojewskis ‹Doppelgänger› ins Italien der Studenten-Revolten verlegt. Der vampirhafte Pierre Clémenti spielt da den Rebellen, dessen politisches Bewusstsein erwacht, als ihn ein Doppelgänger zu Chaos und Aufruhr anstachelt. The Village Voice schrieb: «Partner ist nicht nur ein energiegeladenes Fossil der Fragmentierung, des filmischen Aufruhrs und des quasimarxistischen Geheuls der sechziger Jahre, sondern seinerseits auch ein Doppelgänger, der ödipal verfolgt wird von den bahnbrechenden Werken Godards.

Spieldaten:
Freitag 21. September - 2:00
]]>
http://www.orientkino.ch/filme.php?id=1196
Styx von Wolfgang Fischer, Deutschland Unser Alltag birgt Gefahren. Die 40-jährige Notfallärztin Rike wird mitten in der Nacht in Köln zu einem Autounfall gerufen und gibt alles, um den verletzten Fahrer zu retten. Wenig später belädt sie unter dem Affenfelsen von Gibralter eine gemietete Yacht, mit der sie auf Darwins Spuren nach Ascension segeln will, mit sich allein sein, auf sich gestellt und gefordert, den Frieden und die Ruhe geniessend auch. Sie sind eindrücklich, die Passagen mit dem Boot, die Kommunikation mit anderen Schiffen und dem Festland, das Meistern eines nächtlichen Sturms.

Spieldaten:
Samstag 22. September - 2:30
Sonntag 23. September - 2:30
Montag 24. September - 1:00
Dienstag 25. September - 2:30
Donnerstag 27. September - 2:30
]]>
http://www.orientkino.ch/filme.php?id=1195