Orientkino Programm http://www.orientkino.ch/ Aktuelles Programm des Kino Orient in Baden/Wettingen de-CH (c) orientkino.ch Kino Orient, Wettingen http://www.orientkino.ch/kinoorient.gif http://www.orientkino.ch/ Supa Modo von Likarion Wainaina, Kenia Die neunjährige Jo liebt Actionfilme und träumt davon, selbst eine Superheldin zu sein. Ihr grösster Wunsch: einen Film zu drehen, in dem sie selbst die Hauptrolle spielt. In ihrer Fantasie vergisst sie, dass sie unheilbar krank ist. Irgendwann kann Jos Schwester nicht mehr mit ansehen, wie das lebensfrohe Mädchen die kostbare Zeit, die ihm noch bleibt, nur im Bett verbringt. Sie ermutigt Jo, an ihre magischen Kräfte zu glauben und animiert das ganze Dorf, Jos Traum wahr werden zu lassen. Der junge Kenianer Likarion Wainaina erzählt in seinem berührenden Drama von der Kraft der Fantasie und von einem ungewöhnlichen Weg des Abschiednehmens.

Spieldaten:
Freitag 19. Oktober - 1:00
]]>
http://www.orientkino.ch/filme.php?id=1204
Blaze von Ethan Hawke, USA Basierend auf den bewegenden Memoiren von Sybil Rosen, der langjährigen Lebensgefährtin des legendären Texas-Outlaw-Musikers Blaze Foley, hat der Schauspieler und Fan Ethan Hawke einen eigenwilligen und ausgesprochen persönlichen Spielfilm realisiert. «Beautifully made. Opens your ears, your eyes and your heart», notierte das Branchenblatt Variety zum Film, der im August auf der Piazza Grande in Locarno seine europäische Premiere feiern konnte, während Ethan Hawke für sein bisheriges Werk ein Pardo d‘Onore überreicht wurde. Der Film erfasst das verrückte Leben von Blaze Foley, der in den 1970er Jahren seinen Aufstieg in der Szene der Country- Musik begann und selbst Lieder schrieb, von denen einige genossen werden können.

Spieldaten:
Samstag 20. Oktober - 2:00
Sonntag 21. Oktober - 2:00
Dienstag 23. Oktober - 2:00
]]>
http://www.orientkino.ch/filme.php?id=1198
Loves Of A Blonde von Milos Forman, Tschechoslowakei Der Chef einer Schuhfabrik überredet die Armee, in der Nähe Manöver abzuhalten: So können seine Arbeiterinnen bei einem Ball Männer kennenlernen. Doch die dickbäuchigen Reservisten sind alles andere als attraktiv. Einen kurzen Hauch von Freiheit nutzend wirft «Die Liebe einer Blondine» einen von Humor und Zärtlichkeit geprägten, unverstellten Blick auf die Tschechoslowakei der 1960er- Jahre und die Lächerlichkeit ihrer Funktionäre.

Spieldaten:
Montag 22. Oktober - 1:00
Dienstag 06. November - 2:00
]]>
http://www.orientkino.ch/filme.php?id=1201
Eldorado von Markus Imhoof, Schweiz «Das einzige, was uns am Ende bleibt, sind Erinnerungen, die auf Liebe basieren.» Es ist eine solche Erinnerung, die den Filmemacher Markus Imhoof («More Than Honey», «Das Boot ist voll») sein Leben lang begleitet hat: Es ist Winter, die Schweiz ist das neutrale Land inmitten des Zweiten Weltkriegs und Markus Imhoofs Mutter wählt am Güterbahnhof ein italienisches Flüchtlingskind aus, um es aufzupäppeln. Das Mädchen heisst Giovanna – und verändert den Blick, mit dem der kleine Markus die Welt sieht. Siebzig Jahre später kommen wieder Fremde nach Europa. Markus Imhoof hat Giovanna nie vergessen, hat ihre Spuren verfolgt und in ihrem Land gelebt.

Spieldaten:
Donnerstag 25. Oktober - 2:30
]]>
http://www.orientkino.ch/filme.php?id=1157
Birds of Passage von Cristina Gallego, Ciro Guerra, Kolumbien Frisch von der Piazza Grande in Locarno! In den 70er-Jahren verschlägt es eine Wayúu-Familie in Kolumbien in den florierenden Drogenhandel, den die Bedürfnisse nordamerikanischer Jugendlicher in Fahrt bringen. In der Wüste von Guajira übernimmt eine indigene Familie eine führende Rolle im Handel mit Marihuana und kommt auf den Geschmack von Reichtum und Macht. Ihre Geschichte ist atemberaubend erzählt, packend inszeniert, exzellent gespielt und grandios gefilmt. Schon der ethnografisch anmutende Einstieg in die Filmhandlung ist eine Wucht und zeugt von der präzisen Beobachtungsgabe der Filmschaffenden und von dem, was ihnen elementar wichtig ist: Die Menschen vor Ort. Ciro Guerra und Cristina Gallego, die bereits den berauschenden Spielfilm «El abrazo de la serpiente» in den Amazonas-Urwald hineingezaubert haben, wollen die Geschichte des beginnenden Drogenhandels aus der Perspektive der betroffenen Bevölkerung erzählen, wollen ihre Gesichter zeigen, ihre Traditionen, ihre Form des Erzählens auch.

Spieldaten:
Samstag 27. Oktober - 2:00
Sonntag 28. Oktober - 2:00
Montag 29. Oktober - 1:00
Dienstag 30. Oktober - 2:00
Donnerstag 01. November - 2:00
Freitag 02. November - 2:00
Sonntag 04. November - 2:00
Montag 05. November - 1:00
Donnerstag 08. November - 2:00
]]>
http://www.orientkino.ch/filme.php?id=1203
Aga von Milko Lazarov, Sibirien Nanook und Sedna sind das letzte Paar ihres Volkes. Sie leben in einer Jurte auf den schneebedeckten Feldern Sibiriens. Der Frühling zieht früher als gewohnt ein, das Eisangeln ist weniger ergiebig als üblich und Sedna bemerkt, dass Nanook beginnt, Dinge zu vergessen. In wunderschönen Bildern erzählt Milko Lazarov seine Geschichte in sanfter Anlehnung an den Pionier des Dokumentarfilms Robert J. Flaherty mit seinem «Nanook of the North». Lazarov Nanook ist so etwas wie einer der letzten Nachfahren von Flahertys Inuit. Tochter Ága und ihr Bruder haben die Eltern allein im Eis zurückgelassen, sind losgezogen, um in einem vermeintlich menschenfreundlicheren Kontext ihr Glück zu suchen.

Spieldaten:
Samstag 03. November - 2:00
Samstag 10. November - 2:00
Sonntag 11. November - 2:00
Montag 12. November - 1:00
Dienstag 13. November - 2:00
Donnerstag 15. November - 2:00
]]>
http://www.orientkino.ch/filme.php?id=1221
Jim Knopf von Dennis Gansel, Deutschland Das grossartige Kinderbuch von Michael Ende hat eine überzeugende und packende Verfilmung erhalten. Irgendwo im weiten Meer liegt die Insel Lummerland, auf der genau vier Menschen wohnen: König Alfons der Viertel-vor-Zwölfte und seine drei Untertanen: Lokomotivführer Lukas, Ladenbesitzerin Frau Waas und Herr Ärmel. Als der Postbote eines Tages ein falsch adressiertes Paket abliefert, ist die kleine Insel um einen Bewohner reicher – um ein kleines Kind namens Jim Knopf. Einige Jahre später ist Jim zu einem aktiven Jungen herangewachsen, der bei Lukas in die Lokomotivführer-Lehre gegangen ist.

Spieldaten:
Sonntag 04. November - 21:00
]]>
http://www.orientkino.ch/filme.php?id=1214
Demain von Mélanie Laurent, Cyril Dion, Frankreich Was, wenn es die Formel gäbe, die Welt zu retten? Was, wenn jedeR von uns dazu beitragen könnte? Als die französische Schauspielerin Mélanie Laurent und der Aktivist Cyril Dion in der Wissenschafts-Zeitschrift «Nature» eine Studie lesen, die den wahrscheinlichen Zusammenbruch unserer Ökosysteme innerhalb der nächsten 80 Jahre voraussagt, wollen sie sich nicht mit diesem Horror-Szenario abfinden. Also machen sich die beiden auf den Weg: Sie sprechen mit ExpertInnen, besuchen weltweit Projekte und Initiativen, die alternative ökologische, wirtschaftliche und demokratische Ideen verfolgen.

Spieldaten:
Mittwoch 07. November - 2:00
]]>
http://www.orientkino.ch/filme.php?id=1215
Scharf beobachtete Züge von Jiri Menzel , Tschechoslowakei Die Geschichte spielt in einer winzigen, verträumten Bahnstation irgendwo in Böhmen in den letzten Tagen des Zweiten Weltkriegs. Gemeinsam mit dem Stationsvorsteher, der Kaninchen und Tauben züchtet, und dem Fahrdienstleiter Hubidka, der nichts als Frauen im Sinn hat, versieht hier der Hrma als Bahnamtsanwärter seinen recht gemütlichen Dienst. Hrma ist noch sehr unbeholfen und schüchtern. Jede Frau bringt ihn in grosse Verlegenheit. Als der Junge von der Schaffnerin Máša zu einem Onkel mitgenommen wird und mit ihr dort gemeinsam die Nacht verbringen soll, hat er seine liebe Mühe. Ein unverwüstliches Bijou.

Spieldaten:
Donnerstag 08. November - 21:00
]]>
http://www.orientkino.ch/filme.php?id=1047
Firemen's Ball von Milos Forman, Tschechosowakei Prager Frühling war 1968 im Osten. Als Hommage an den im Frühjahr verstorbenen Meister Miloš Forman (Amadeus, One Flew Over the Cuckoo‘s Nest) zeigen wir einen weiteren seiner frühen Filme. Unvorhergesehene Ereignisse stören da den Ablauf des Feuerwehrballs: Eine Miss-Wahl endet im Fiasko, die Tombola-Preise verschwinden, die Ehrung des Jubilars fällt einem Brand zum Opfer, zu dem die Feuerwehr wegen des Festes zu spät kommt – die Veranstaltung endet im Chaos. Forman betrachtet das Geschehen in seiner ‹comédie humaine›. Neorealismus trifft hier auf einen warmherzigen Humor.

Spieldaten:
Freitag 16. November - 2:00
Montag 19. November - 1:00
]]>
http://www.orientkino.ch/filme.php?id=1218